Nadja Korovina

Sopran

Die Sopranistin Nadja Korovina wurde in Kursk/Russland geboren und erhielt einen Abschluss als Musikpädagogin und Chorleiterin am dortigen Konservatorium ‘Swiridow’.

Nach der Übersiedlung nach Deutschland, studierte sie Operngesang an der Musikhochschule Hanns-Eisler bei Thomas Quasthoff und Semyon Skhigin. Sie erhielt ein Stipendium vom Bayreuther Festival und war auch eine Finalistin im Wagnerstimmen-Wettbewerb, Bayreuth.

Von 2008-2013 war sie Mitglied der Berliner Staatsoper (Staatsopernchor). Nach Anregungen von Paata Burchuladze, Rene Pape und Sylvia Sass, begann Nadja Korovina eine Laufbahn als freischaffende Solistin.

In 2013 wurde Nadja Korovina als ‘Cover’ für die Rolle der Abigail für Lyudmila Monastyrska an der Deutschen Oper Berlin engagiert. Sie sang in mehreren Vorstellungen die Rolle ‘Anna’ in Nabucco an der Deutschen Oper.
Darauffolgend war sie als ‘Cover’ für Evelyn Herlitzius in der Rolle der Katerina Ismailova (Schostakowitsch) an der Deutschen Oper engagiert und sang auch Axinja in der gleichen Oper.

Wenig später war sie wieder als ‘Cover’ für Herlitzius in Turandot an der Oper Rom beschäftigt.

Nadja Korovina hat an der Staatsoper Woronesch in den letzten Jahren mit viel Erfolg Rollen wie ‘Tosca’, ‘Lisa’ (Pique Dame) und ‘Leonore’ (Trovatore) gesungen.

Als Konzertsängerin/Solistin trat sie mit den Brandenburger Symphonikern, Berliner Symphonikern und mit dem Preus-sischen Kammerorchester auf. Sie war in Kammerkonzerten der Berliner Staatskapelle und Liederabende im Berliner Konzerthaus zu erleben. Im Festival Boswil/Schweiz sprang sie ein für Christiane Oelze und sang die Solopartie in Schostakowitsch 14. Sinfonie unter der Leitung von Michael Wendeberg.

Nadja Korovina hat mit Dirigenten wie Andrea Battistoni, Donald Runnicles, Paolo Arrivabeni und David Coleman zusammen gearbeitet. Im Sommer 2019 sang sie die Titelpartie in Karl Goldmarks Oper, ‘Die Königin von Saba’, beim Kloster Neuburg Festival bei Wien.

Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Berlin.

In der Titelpartie der Königin von Saba glänzte Nadja Korovina mit ihrem feurig-erotischen Sopran. Mit ihrer Ausstrahlung machte sie den Zauber jener sagenumwobenen Königin begreifbar, der sowohl Salomo als auch ein zerrissener Assad nur allzu leicht erliegen mussten.

Der Opernfreund (Harald Lacina)

Die erotisch-samtig funkelnde Sopranistin Nadja Korovina ist eine verführerische Königin von Saba.

Merker Online (Manfred Sdchmid)

Nadja Korovina sang folgende Rollen

Turandot
Tosca
Abigail
Katerina Ismailova
Lady Macbeth (Verdi)
Lisa (Pique Dame)
Leonore (Trovatore)

Impressum     |     Datenschutz

Agent: Boris Lichtmann +49 171 577 86 13

Kontakt Nadja Korovina

11 + 12 =